… wenn ich Zeit habe, schon früh morgens eine Runde zu walken, ganz mit mir alleine, habe die besten Ideen und der Tag mit seinen vielfältigen Aktivitäten ist klar in meinem Kopf. Ganz ohne Terminkalender! Und seit einigen Monaten habe ich noch einen guten Begleiter, den besten überhaupt – Jesus! Ich halte Zwiesprache mit ihm während des Walkens und scheinbar unlösbare Probleme werden leicht oder lösen sich in der Morgenluft auf.
Habe ich erst abends Zeit fürs Walken, lasse ich dabei den Tag Revue passieren, danke Jesus für seine Begleitung und der ganz „alltägliche Wahnsinn“ dieses Tages fälllt von mir ab. Oft wird mir dann erst bewusst , in welchen Situationen Jesus die Hand mit im Spiel hatte. (Gelungenes nimmt man heute oft nicht mehr wahr, es ist doch selbstverständlich!)

Gabi Rosenzopf

... "ich laufe mit Jesus, weil mich seine Wege ans richtige Ziel führen, auch wenn sie oft anspruchsvoll und schwierig sind. Und ich möchte, dass auch andere Menschen diese wunderbaren Wege laufen können. Darum will ich Jesus bekannt machen. Komm mit."

Manuel Bischoff, 25 Jahre

... „seit 30 Jahren laufe ich regelmäßig, jedoch bin ich noch nie so eine weite Strecke wie beim Marathon gelaufen. Daher ist es für mich ein sportlicher Anreiz, einmal einen Marathon zu laufen. Der eigentliche Grund ist jedoch vielmehr, dass ich diese lange Wegstrecke wie meinen Lebenslauf vor mir sehe. Mit den Höhen und den Tiefen des Lebens. Seit ich Jesus im Herzen trage, weiß ich mich für den Rest meiner Lebens-strecke von ihm getragen. Und Jesus ist der Weg zum Ziel, zum Vater! Unbändige Vorfreude auf den Vater erfüllt mich mit großer Dankbarkeit. Und so trage ich deinen Namen, Jesus, mit einem Vers hinaus. Nicht nur einen Marathon lang, sondern einen Lebenslauf lang. Komm auch du mit!"

Martin Waibel, 50 Jahre

... "So sehr hat Gott die Welt geliebt, dass Er seinen einzigen Sohn gab, dass alle, die an Ihn glauben, nicht verloren gehen, sondern das ewige Leben haben. (Joh. 3.16)
Da bin ich gemeint, da sind wir gemeint und angesprochen! Und weil Jesus die Welt auch heute noch liebt und will, dass die Menschen Ihn kennen lernen…….
deshalb sind wir dabei für und mit Jesus zu laufen! Wir wissen, mit Ihm verfehlen
wir das Ziel nicht!"

Hermann und Ingrid Kast

... „dieses Projekt ist ein sehr großes Missionswerk bei dem das Herz von vielen Menschen, die Jesus noch nicht kennen, berührt werden kann. Das Wort Gottes kann einer Vielzahl von Menschen nahegebracht werden. Wir freuen uns sehr, dass wir an diesem Event mitwirken dürfen, um GOTT zu dienen und werden unseren vollen
Einsatz bringen!“

Michele und Anja Farruggio

... „ Letztes Jahr, beim Einstein-Marathon,habe ich als Einzelner auf’s Herz bekommen, mit einem Bekenntnis zu JESUS auf meinem Shirt zu laufen.
Und nun gibt es dieses Jahr die Gruppe „Laufen mit Jesus“,
die das gleiche Anliegen bewegt. Mit dem Aufdruck
„ich laufe mit JESUS - komm mit“ wollen wir mitten unter den Läufern seinen Namen bekannt machen, uns zu Jesus bekennen und einladen, mit ihm seinen Lebenslauf zu laufen.
Ich will dabei sein! Du auch? Komm mit! Wir laden dich ein, denn wo zwei oder drei in Jesu Namen versammelt sind, da ist er mit dabei."

Rudolf, 47 Jahre